Gute Luft ist ein Stück Lebensqualität


Der Mensch verbringt heute fast 90 Prozent seiner Zeit in geschlossenen Räumen. Dabei atmet er Tag für Tag etwa 20.000 Liter Luft ein und aus. Die Qualität des Innenraumklimas wirkt sich also direkt auf sein persönliches Wohlbefinden aus.

Während früher eine gewisse Grundbelüftung durch Undichtigkeiten an Fenstern, Türen, Leitungsdurchführungen sowie durch die Diffusion der Wände gegeben war, bildet heute das Niedrigenergie und Passivhaus den Baustandard.

Mit Hilfe der gut gedämmten Gebäudehüllen wird ein effizienter Wärmeschutz sichergestellt, der den notwendigen Luftaustausch jedoch nahezu unmöglich macht.

Die Folgen sind bekannt. Die zu hohe Luftfeuchtigkeit und der zu geringe Luftwechsel gefährden die Bausubstanz!

Abhilfe schafft der Einbau einer kontrollierten Wohnungsbelüftung mit Wärmerückgewinnung.






Quelle: www.westaflex.com
Stand: November 2010